Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Ebersberger Integrationstheater

Auf alle Fälle stabil

Das preisgekrönte Integrationstheater des alten kino Ebersberg zeigt seine dritte Produktion

Nach dem großen Erfolg der beiden Produktionen in den letzten Jahren, ist das Integrationstheater mit einer weiteren Produktion im Lustspielhaus zu sehen.

Diesmal steht ein Hochhaus im Zentrum des Geschehens, das genauso bunt gemischt ist, wie die deutsche Gesellschaft im Jahr 2019. In 12 Stockwerken leben viele Nationen und was das bedeutet, kann man sich in dem abendfüllenden Programm, das unter der Leitung von Friederike Wilhelmi im letzten Jahr erarbeitet wurde, anschauen. Die neugierige Alte aus dem Erdgeschoss, der Fußballstar aus dem Penthouse, das deutsche lesbische Paar mit einem afghanischen Adoptivsohn, der lybische Lehrer und der Junge aus Eritrea, der unter rassistischen Anfeindungen leidet ... Alle müssen irgendwie miteinander auskommen, wenn sie zum Beispiel nach einem harten Arbeitstag gemeinsam auf den Aufzug warten oder im Waschkeller und im Treppenhaus aufeinandertreffen. Das funktioniert mehr schlecht als recht. Als allerdings der Aufzug steckenbleibt und ausgerechnet der absolut unfähige Hausmeister als einziger Retter zur Verfügung steht, rückt plötzlich zusammen, was bis jetzt scheinbar nie zusammengehörte.

Fazit: Bleibt stabil, Leute, dass ist eh das einzige, was hilft.