Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Albrecht von Weech

Der Zeitreisende

Von der Drachensuppe zum Combo-Jazz

Wie ein Zeitreisender tanzt, singt und erzählt Albrecht von Weech aus einer Welt voller phantastischer Geschichten und Anekdoten. Er fesselt sein Publikum nicht nur mit skurrilen Texten, die er mit großer Zärtlichkeit und rasanter Selbstironie vorträgt, sondern auch mit schrägen, singenden Marionetten: die tragikomische Carlotta zum Beispiel, die kleinste Geigerin der Welt ... oder der Drache Pyrokapnodes Odutotos, den ein schrecklicher Heuschnupfen quält ... oder die 4000 Jahre alte Meer-Jungfrau Skylla, ein altes Klatschmaul ... oder der Taschengeist Tassilo von Tasch mit seiner Ode an die Spinne Arachne.
Das ganze Schauspiel wird begleitet vom Christian-Ludwig-Mayer-SwingJazz-Quartett.