Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Konstantin Wecker

Der Klang der ungespielten Töne

Konstantin Wecker liest aus seinem neuen Roman

"Kaum jemand hier zu Lande ist im Stande, lyrisch so lüstern aus der Fülle des Lebens zu schöpfen wie Konstantin Wecker¦. Der Meinung aus der Stuttgarter Zeitung schließen wir uns gern an. Mit der Sinnlichkeit, die auch seine Lieder unvergessen macht, erzählt Konstantin Wecker in seinem neuen Roman von Träumen und zerstörten Illusionen und von der Kraft der Kunst, das Leben zu verwandeln.

Der junge Musiker Anselm ist auf der Suche nach sich selbst und nach der Wahrheit der Musik. Der gefragte Studiomusiker befindet sich auf dem Höhepunkt seines musikalischen Verrats, als die Cellistin Beatrice in sein Leben tritt und ihm die Augen öffnet für die Schönheit und die Liebe. Erst jetzt wird ihm bewusst, was sein Lehrer ihn einstmals vergeblich lehrte: dass sich das Wesen der Musik nur fern vom Lärm der Welt, nur in der eigenen Stille offenbaren kann...