Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Christian Springer

´Was Weiß Ferdl´ (Karriere einer ´Witz´-Figur

Regie: Claus Steigenberger

Ein Programm zum 50. Todestag des Münchner Volksängers Ferdinand Weisheitinger, genannt Weiß Ferdl. Christian Springer (ehemals beim Kabarett Fernrohr) spürt dem ersten weißblauen Comedy-Star nach. Er schlüpft in die Tracht der "Original-Dachauer", erweckt den kleinen Brunnenmann zum Leben und tritt als Zeuge der Unschuld vor der Spruchkammer auf. Ferdls O-Töne mischen sich mit einer prächtigen Cover-Version der München-Hymne "Linie 8". "Was Weiß Ferdl" ist zugleich satirisches Nachwort und Hommage auf eine bayrische Karriere. Christian Springer bringt ein Denkmal ins Wanken...