Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Thomas Maurer

Intensivdamisch

Ist ein durchsichtiges Sofa aus Plastik eine Metapher (zum Beispiel für heiße Luft)? Nein, es ist vielmehr eine sich den ganzen Abend lang abzeichnende Pointe. Am Schluß, das ahnt man bereits, wenn der Kabarettist Thomas Maurer sein Bühnensofa mit einem Bühnenfön aufbläst, wird dem Trumm die Luft ausgehen.
So geschieht´s dann auch. Doch geschieht´s nicht ohne Sinn, so wie der impulsiv zwischen Surrealismus und Bodenständigkeit mäandernde Abend sich gegen jede Sinnlosigkeit sträubt. Thomas Maurer hat seinem neuen Programm „Intensivdamisch“ eine geradezu didaktische Sinnebene eingezogen, um in weiterer Folge hemmungslos blödeln zu können. Er spielt einen, der gerne schlafen würde und nicht kann. Er träumt. Fantasiert. Trinkt sich die Nacht schön. Dabei zeigt er, daß er nicht nur wunderbare Instantscherze auf Lager hat („ein Bananenfrappè, remixt von Kruder & Dorfmeister“), sondern auch die Dramaturgie eines ganzen Abends hochprofessionell kontrolliert. Ein hervorragendes Programm.