Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Axel Zwingenberger

Boogie Woogie-Piano Solo

Eine Bühne.

Ein Mann am Klavier.

Die Musik: Boogie-Woogie.


Rollende Bässe, die Dynamik eines fauchenden Eisenbahnzuges. Sehnsuchtsvolle Bluesklänge, die ferne Erinnerungen heraufbeschwören. Das Publikum ist begeistert, wenn Axel Zwingenberger am Klavier sitzt. Der Hamburger Boogie-Woogie-Pianist versammelt seit über 30 Jahren eine stetig wachsende Fangemeinde um sich. Als er 1973 zusammen mit seinem Bruder und Schlagzeuger Thomas zum ersten Mal gemeinsam auf der Bühne stand, war dies der Anbeginn einer großen musikalischen Zukunft zwischen Boogie-Woogie, swingen und improvisieren. Bei seinen Auftritten rund um den Globus verzaubert er sein Publikum durch seine Hingabe zu Blues und Boogie. Schon mit seiner ersten LP Boogie Woogie Breakdown landete er 1975 seinen ersten Hit. Bis heute ist Zwingenberger auf 26 CDs vertreten und teilte mit Berühmtheiten wie Big Joe Turner, Lionel Hampton oder Champion Jack Dupree die Bühne.