Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Moses Wolff

In meiner eigenen Wohnung

Pünktlich zu seinem 25-jährigen Bühnenjubiläum hat sich der Münchener Autor, Schauspieler und Kabarettist Moses Wolff entschlossen, sein erstes abendfüllendes Programm zu präsentieren. Es handelt in beinahe autobiographischer Weise von dem Versuch eines Drehbuchautors, ein Manuskript fertig zu stellen, was aber andauernd durch Umstände, Wahnsinnige und andere Ablenkungen verhindert wird.

Moses Wolff spielt alle Figuren selbst, schafft Momente irrwitziger Situationskomik, offenbart dem Publikum ans Herz gehende philosophische Ausführungen und ist dabei stets heiter und gelassen. Und er ist nicht alleine. Ein mürrischer Gitarrenspieler beobachtet das Geschehen vom Bühnenrand und begleitet auf Zuruf Liedgut.

Der Künstler empfiehlt: Bitte kommen Sie nackt! Lassen Sie sich überraschen!


Biographie

Moses Wolff ist Kabarettist, Schauspieler, Musiker und Autor und steht seit fast 25 Jahren auf der Bühne. Er wirkte in zahlreichen Theater-, Fernseh- und Kinoproduktionen mit und ist Erfinder und Darsteller der urbayerischen Bühnenfigur „Wildbachtoni“ (zusammen mit Richard Westermaier), der er bereits zwei Romane gewidmet hat.

Der Münchener präsentiert verschiedene Live-Shows, u.a. ist er Gründer und Mitveranstalter der wöchentlich stattfindenden Münchner Lesebühne „Schwabinger Schaumschläger“. Er arbeitet als freier Mitarbeiter für die Süddeutsche Zeitung, das Magazin MUH sowie das endgültige Satiremagazin Titanic und hat Romane, Musicaltexte, Theaterstücke und Drehbücher verfasst. Sein gemeinsam mit Arnd Schimkat verfasstes Drehbuch „Highway to Hellas“ wurde 2014 mit Christoph Maria Herbst und Adam Bousdoukos in den Hauptrollen für Pantaleon verfilmt und kommt Mitte 2015 in die Kinos.