Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Bananafishbones

Kurkonzert

Nach live & unplugged (1997) präsentieren die Bad Tölzer ihr zweites Livewerk Kurkonzert, aufgenommen – natürlich – im Tölzer Kurhaus im Dezember 2003. Aus der großen Nachfrage der Fans geboren, ist es gespickt mit Filetstückchen aus dem Gesamtrepertoire. Die CD swingt unerhört, kommt auf unerwartet leisen Pfoten daher und klingt trotzdem nach vollem Sound, der durch leidenschaftliches Hand-, Fuß- und Mundwerk, der Kunst der Improvisation, dem kleinen Drumset und der Akustikgitarre als Herz entsteht. Die Musik der Fishbones funktioniert eben auch ohne elektronischen Pomp bestens. Kurkonzert ist, wie alle Livekonzerte der Fishbones, gebissen vom Jux. Man hört den Spaß, wenn Croco Tears mit einem "Yiiha" loslegt. Vieles klingt nach den bekannten Fishbones, und auch wieder nicht. Es finden sich Gesangsschattierung von bisher unbekannter Farbe. Mit unbändigem Grunge hat Kurkonzert dabei wenig zu tun. Vielmehr mit Kleinkunst für Liebhaber, die vorm heimischen CD-Spieler weiterwippen wollen. Oder dafür auch gern ins Lustspielhaus kommen.