Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Das Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft

Jenseits von Oz

mit Sonja Kling, Ecco Meineke, Michael Morgenstern, Thomas Wenke

Ein Polit-Kabarett-Märchen von Michael Ehnert für das Münchner Lach- und Schiessensemble mit Sonja Kling, Ecco Meineke, Michael Morgenstern und Thomas Wenke.

Statt ins Zauberland "Somewhere over the rainbow" entführt Autor & Regisseur Michael Ehnert (Bader-Ehnert-Kommando) in der Zeitsatire JENSEITS VON OZ klein Dorothy und ihre drei lustigen Begleiter, die Vogelscheuche, den Blechmann und den feigen Löwe, in die Wirklichkeit und konfrontiert den heile-Welt-Kitsch der berühmtesten amerikanischen Kindergeschichte "Der Zauberer von Oz" von L. Frank Baum zynisch mit den Katastrophen der Gegenwart.

"Die Lach- und Schiessgesellschaft ist im Hier und Jetzt angekommen. Sehgewohnheiten und Humorverständnis haben sich in unserer postmodernen TV-Gesellschaft verändert, auch wenn das -nicht nur für Nostalgiker- mitunter gewöhnungsbedürftig ist. "Jenseits von Oz" erprobt neue Wege zwischen Comedy und Politkabarett." (Süddeutsche Zeitung 23. Juni 2004)