Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Anna Depenbusch

Die Mathematik der Anna Depenbusch

in schwarz-weiß. SOLO am Klavier

Wegen Großer Nachfrage: Zusatztermin am 13. März 2012!

Bei ihrem Debüt vor fünf Jahren galt Anna Depenbusch noch als Geheimtipp, doch als sie Anfang 2011 ihr zweites Album herausbrachte, ging es los: „Die Mathematik der Anna Depenbusch“ stieg auf Platz 25 in den deutschen Albumcharts. Sie trat in „Inas Nacht“ auf, war Gast in verschiedenen Talkshows und ging mit ihrer Band auf Deutschlandtour.
Anna komponiert, textet und produziert ihre Lieder selbst. Immer auf der Suche nach der einen Frage, die sich jeder schon mal gestellt hat: Wie funktioniert die Liebe eigentlich? Und warum stellt sie einen immer wieder auf die Probe? Nachdenklich, melancholisch, lebendig, farbenfroh und oft mit feiner Ironie lädt Anna Depenbusch ihre Hörer auf eine Reise durch ihre emotionale Welt ein. In ihren Songs erzählt sie von den Un-Berechenbarkeiten des Lebens, der Liebe, den zwischenmenschlichen Beziehungen. Ihr zweites Album „Die Mathematik der Anna Depenbusch“ nennt sie selbst ein Mixtape: Eine Mischung aus Chanson, Jazz und Pop, auf dem über 50 Musiker mitwirkten u.a. ein polnisches Sinfonie-Orchester. Nach dieser großen Produktion entstand Annas Wunsch alles etwas zu minimieren: Auf ein Instrument, eine Stimme und ihre Lieder. „Nur Klavier und Gesang, total reduziert“. Diesen Wunsch hat sich die Liedermacherin, Sängerin und Geschichtenerzählerin mit ihrem neuen Programm erfüllt. Unter dem Titel „schwarz weiß“ geht sie nur mit ihrem Klavier im Gepäck auf Solo-Tour.