Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Balloon Pilot

Balloon Pilot

„on the run with a weird twisted smile
Floating around like a punctured balloon“ (the manual)


Die Debut-CD von Ballloon Pilot überzeugt durch unaufdringliche Arrangements, getragen von der Rhythmusgruppe Andreas Haberl (dr, bekannt auch als Schlagzeuger von the notwist) und Benny Schäfer (b), die sich bereits in der Jazzkombo „Max.Bab“ einen Namen gemacht haben. Die geschmackssicheren Instrumentalisten Radi Radojewsky (git) und Tobias Koark-Haberl (keys, voc) prägen den Sound dieser neuen Formation rund um den Sänger und Songwriter Matze Brustmann. Im Ergebnis zeitlos schöne Songs, in denen der Geist von Elliot Smith weht.

Matze Brustmanns Songs entstehen, wenn er - vom Kajakfahren grundentspannt und gedankengeklärt – zurückgezogen verarbeitet, was ihn beschäftigt. Das sind sehr persönliche Themen, die meist aber auch eine gesellschaftliche Dimension haben. So geht es in „The Manual“ um eine hingebungsvolle, aber unmögliche Liebe, die den Songschreiber über die Erstellung eines Handbuchs zur Störung der Universumsordnung sinnieren lässt. „Bargain Street“ hingegen thematisiert unser aller Konsumverhalten, das, was man nicht alles braucht, und was davon am Ende bleibt. „Prudence“ erzählt augenzwinkernd von Matze Brustmanns Lebensstil: dem intuitiven - und weniger vernunftsorientierten – Zugang zur Welt mit ihren Anforderungen.

Und tatsächlich ermöglichen die bewusst reduzierten Arrangements ein intuitiv lustvolles Abdriften in die Weiten der eigenen Tonalität. Den Piloten gelingt es, mit sanften Stimmen gelassen einen Ausweg aus der allgegenwärtigen Reizüberflutung zu weisen. Und man kann ihnen beruhigt folgen, weil sie nur Gutes im Schilde führen. Ballon Pilot zelebrieren Musik, mit und bei der man der eigenen Melancholie ohne Sorge begegnen kann. Und zu der die Seele beim Mondspaziergang einen großen Schritt für sich tut - die Menschheit kann solange getrost draußen bleiben.

Das ist es, was Balloon Pilot schaffen: kaum Sagbares in eine vage, offene Form zu bringen. Etwas Unsagbares auszudrücken, den Moment des Innehaltens mit allem, was darauf folgt, sinnlich erlebbar – hörbar – zu machen.