Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Constanze Lindner

Jetzt erst mal für immer!

BAYERISCHER KABARETTPREIS 2016/ Senkrechtstarter!!
Sie ist die Frau, die aus dem BR erst fröhliches Farbfernsehen gemacht hat! Die Frau, die sich, wandlungsfähiger als ein Zauberwürfel, auf jede Rolle stürzt, als ginge es um ihr Leben.

Und alle sind sie wieder dabei, diese Figuren, die aus ihr herausplatzen, um den Zuschauer erst zu umarmen, um ihn dann an die Wand zu klatschen. Aber so liebevoll, dass das Publikum schon sehnsüchtig auf die nächste Wand wartet.

Constanze Lindner hat es im neuen Programm auf die Harmonie abgesehen. Und die wird sie verbreiten. Wenn nicht anders möglich, dann mit Gewalt.

Mit herrlicher Gewalt.

Was bisher geschah oder Constanze Linder auf der Bühne: Ob im Kindermusical „Die Kuh, die wollt ins Kino gehn“, als lispelndes Klärchen im „Weißen Rössl“, als schrill-sensible Belinda im „Nackten Wahnsinn“, als liebenswerter kleiner Willi im „Ristorante Allegro“ oder als trinkfreudige Flummi Dobler in „Erster Klasse frei nach Thoma“. Immer fragt man sich: Wer war zuerst da? Diese Irrsinnigen oder die Lindnerin? Und wenn sie singt, dann geht sowieso das Herz auf.