Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Für alle Veranstaltungen ab dem 01. September bekommen Sie Ihre Eintrittskarten in unserem neuen Shop:

+++++++++++ Einfach hier klicken, online buchen und bezahlen ++++++++++


Dort bieten wir nun auf Wunsch auch Print@Home Tickets an
Bayerischer Kabarettpreis

Ottis Schlachthof Spezial

Bayerischer Kabarettpreis 2007

Zum zweiten Mal ist das Kabarett-Schwergewicht Ottfried Fischer Gastgeber von „Ottis Schlachthof Spezial – Der bayerische Kabarettpreis“. Gemeinsam mit dem Bayerischen Rundfunk und dem Münchner Lustspielhaus zeichnet er herausragende Kolleginnen und Kollegen mit dem „Bayerischen Kabarettpreis 2007“ aus. Der Preis wird in vier Kategorien verliehen: Hauptpreis, Musikpreis, Ehrenpreis (jeweils dotiert mit € 5200) und Senkrechtstarter (dotiert mit € 2600). Die Preisträger des Bayerischen Kabarettpreises 2007 Hauptpreis: Parodien jeglicher Couleur sind seine Paradedisziplin. Egal, ob Angela Merkel, Ursula von der Leyen oder auch mal Sigmund Freud – der Schwabe Mathias Richling kann und kennt sie alle. Mit Leichtigkeit und charmantem Lächeln führt er sein Publikum rasant an gnadenlos tiefe Abgründe. Über 25 Solo-Programme brachte der 54-Jährige schon auf die Bühne. Seit 2004 ist er bewährtes Ensemble-Mitglied im „Scheibenwischer“ und spielt damit in der ersten Liga des deutschen Polit-Kabaretts. Musikpreis: Wenn die Preisträgerin der Kategorie Musik fragt: „Deafs a bissal mehra sei?“ ist Vorsicht geboten! Die 28-jährige Martina Schwarzmann singt und erzählt mit losem Mundwerk von schrägen Alltagsbegebenheiten rund um ihr Leben im bayerischen Überacker. Dabei hat sie es faustdick hinter den Ohren, denn ihre scheinbar harmlosen Melodien untermalen hinterfotzig-derbe Texte. Seit 2000 ist die geborene Fürstenfeldbruckerin auf deutschen Bühnen unterwegs und auch bei „Ottis Schlachthof“ ein gern gesehener Gast. Senkrechtstarter: Claus von Wagner ist der Senkrechtstarter der deutschen Kabarett-Szene. Mit knapp 30 Jahren glänzte der Münchner schon mit Auftritten in den Sendungen „Ottis Schlachthof“ und „Scheibenwischer“. In seinen Nummern kombiniert der gebürtige Miesbacher niveauvollen Witz und treffsichere Alltagsbeobachtung zu einer unwiderstehlichen Mischung, mit der er sich die Zuschauer auf seine Seite holt. Immer charmant widerlegt er aber das Vorurteil, die Jugend sei unpolitisch … Ehrenpreis für das Lebenswerk: Klaus-Peter Schreiner ist ein Mann der ersten Stunde des politischen Kabaretts. Lange Jahre schrieb der Grandseigneur der Szene die brillanten Texte der Münchner Lach- und Schießgesellschaft und des „Scheibenwischers“. Verliehen wird ihm der Ehrenpreis von seinem Freund aus Studententagen und langjährigem Weggefährten, Dieter Hildebrandt. Ausstrahlung: Unter dem Sendetitel „Ottis Schlachthof Spezial – Bayerischer Kabarettpreis 2007“ wird die Preisverleihung am Freitag, 15. Juni 2007, um 22.30 Uhr, im Bayerischen Fernsehen ausgestrahlt. Die Trophäen wurden von dem bayerischen Künstler Klaus Vrieslander gestaltet.