Lustspielhaus
münchner LACH+SCHIESS gesellschaft EULENSPIEGEL CONCERTS VEREINSHEIM Die Anstalt
Austrofred

Austrofred Academy

Der Austrofred lädt zur Showbranchen-Lehrstunde

Du träumst von der großen Karriere?
Wenn du das hier liest, dann bist du deinem Ziel, ein Star zu werden, schon ein gewaltiges Stück nähergekommen. Denn Seminarleiter Austrofred ist einer, der ganz genau weiß, wovon er redet. Der Mann, den seine Fans nur den „Champion“ nennen, hat sich den Beruf des Rockkünstlers selbst beigebracht, autodidaktisch, und es mit viel Disziplin ganz bis an die Spitze des österreichischen Rock- Business gebracht. Jetzt teilt er sein Wissen und seine Expertise in der „Austrofred Academy“ mit angehenden Talenten und seinem Publikum. Ab heute ein unverzichtbarer Ratgeber auf dem Weg ganz nach oben. „Denn“, so der Ausnahmesänger im O-Ton, „was nutzt es mir nach meinem Tod, dass ich so gut gesungen habe. Im Prinzip nichts. Ich finde es wichtig, dass man das Feuer weitergibt.“

Behandelte Fachgebiete in der Austrofred Academy:
Voice, Range, Repertoire, Bodywork, Mentality, Motivation, Promotion, Beerconsume, Ernährung, Sexualität, Geld (zu wenig), Geld (zu viel), Tipps, Tricks, Gags, Kniffe und anschauliche Beispiele aus der täglichen Praxis eines erfolgreichen Rockunternehmers!

Genie setzt sich durch
In der Austrofred Academy ist 100% Austrofred drin und das heißt: Expertise + Pädagogik + Power = Erfolg!

Über den Seminarleiter
Der Austrofred ist ein österreichisches Phänomen: Am Anfang seiner Karriere, 2002, steht ein irrwitziges Bastard-Pop-Projekt, bei dem der Austrofred als Freddy-Mercury Double die Musik von Queen-Klassikern mit Austropop-Texten verbindet. Doch die Bühne ist bald zu klein für den Champion. Er veröffentlicht ein Fitnessvideo, schreibt, spielt und produziert einen Spielfilm, tourt mit seiner Lasershow Fire, Light & Austrofred und verkauft sich an Fernsehen: Für den ORF-Hit Willkommen Österreich führt Austrofred hinter die Kulissen der Unterhaltungsindustrie. Darüber hinaus schreibt er die unterhaltsamsten Bücher überhaupt, zuletzt erschien sein gefeierter Essay-Band Pferdeleberkäse (2015).

In Summe stellt Austrofred also ein Gesamtkunstwerk von beträchtlicher Bedeutung und Qualifikation dar. Vor allem „wenn man sich vor Augen führt, dass hier Österreich und Freddy Mercury in Personalunion auftreten.“ (FAZ)


Pressestimmen:

„Die Energie in diesem Mann ist so hochkonzentriert wie ein Laserstrahl. Der Schnurrbart hält, als sei er für die Ewigkeit installiert, und die fast durchsichtige Spandexhose sitzt so eng, wie sie es normalerweise nicht tun sollte. Austrofred ist der Mann, der sich „als einziger österreichischer Rockstar von internationalem Format“ versteht. Und diese Ansage bewahrheitet sich…“ (FAZ)

„Es kann nur einen geben. Freddy Mercury nämlich. Und dann kommt lange nichts. Und dann der Austrofred.“ (Süddeutsche Zeitung)

„Austrofred ist eine wohldurchdachte Kunstfigur, und in diesem Fach derzeit an Witz kaum zu schlagen.“ (Kurier)

„Denn, das ist längst bekannt, der Mann ist ein Phänomen (…) In seinen Worten: Er ist "das widerstandsfähigste Pop-Chamäleon in der kulturellen Wüste Österreich". (Süddeutsche Zeitung)